Mit den mybigpoint News immer perfekt informiert zu allen Themen rund ums Tennis: Neuigkeiten aus dem DTB und zu Turnieren, Infos zur Generali Leistungsklasse sowie zu Funktionen im Portal mybigpoint, Vorteile für Premium-Mitglieder, aktuelle Events, Aktionen und Gewinnspiele von mybigpoint und seinen Partnern sowie interessante Experten-Tipps. Abonniere den mybigpoint Newsletter und folge mybigpoint auf Instagram und Facebook, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Turniere DTB ServusTV

Die Davis-Cup-Finals live bei ServusTV Deutschland

Vom 25. November bis 5. Dezember finden in Innsbruck, Madrid und Turin die Davis-Cup-Finals statt, die exklusiv bei ServusTV in Deutschland und Österreich zu sehen sind. Die deutschen Fans können alle Spiele von Struff, Koepfer und Co. Live im Free-TV verfolgen!

Ab dem 25. November ist das Davis Cup Finale, die Endrunde des wichtigsten Wettbewerbs für Nationalmannschaften im Herrentennis, exklusiv bei ServusTV in Deutschland und Österreich zu sehen. Neben Titelverteidiger Spanien, Davis-Cup-Rekordsieger USA, Österreich und Kanada - Finalist von 2019 - ist auch der dreifache Champion Deutschland beim Showdown der besten 18 Tennis-Nationen vertreten. Alle Partien zeigt der Sender online auf servustv.com/sport, die Gruppenspiele mit deutscher Beteiligung werden zudem im linearen TV bei ServusTV Deutschland übertragen. Moderiert werden die Liveübertragungen der Gruppenspiele von Christian Baier und ServusTV-Expertin Barbara Schett, die durch jeweils wechselnde Kommentatoren-Teams unterstützt werden.

Das deutsche Aufgebot für die Davis-Cup-Finals

Michael Kohlmann hat sein Team für die Davis Cup by Rakuten in Innsbruck nominiert. Der deutsche Kapitän wird die Endrunde des traditionsreichen Nationenwettbewerbs mit Jan-Lennard Struff, Dominik Koepfer, Peter Gojowczyk, Kevin Krawietz und Tim Pütz bestreiten.

„Die fünf Jungs brennen für die Finals und freuen sich, für die Nationalmannschaft und die deutschen Fans zu spielen. Wir können in dieser Konstellation viel erreichen und sind in der Breite gut aufgestellt“, gibt sich Davis-Cup-Kapitän Michael Kohlmann zuversichtlich. „Struffi, Dominik und Gojo zeigen auf der Tour immer wieder, wie stark sie sind. Darüber hinaus kommen die drei viel über ihre Emotionen und können für Deutschland schon mal über sich hinauswachsen. Dazu haben wir mit Kevin und Tim zwei absolute Weltklasse-Doppelspieler dabei, die in den wichtigen Momenten punkten können“, so Kohlmann weiter.

Wie wird gespielt?

In Innsbruck werden die Gruppen F (Deutschland, Österreich, Serbien) und C (Frankreich, Großbritannien, Tschechien) ausgetragen. Die DTB-Auswahl startet am 27. November gegen Serbien in den Wettbewerb. Die Begegnung gegen das serbische Team, das in den letzten Jahren von Ausnahmespieler Novak Djokovic angeführt wurde, ist für ca. 16.00 Uhr angesetzt. Einen Tag später tritt die deutsche Mannschaft gegen den Gastgeber aus Österreich an. Die beiden Gruppensieger spielen dann am 30. November um einen Platz im Halbfinale, das genauso wie das Finale in Madrid ausgetragen wird. Auch die zwei besten Gruppenzweiten haben noch Chancen auf den Verbleib im Wettbewerb. In den Viertelfinals in Madrid treten die Sieger der Gruppe A und B gegen die zweitplatzierten Mannschaften mit der besten Bilanz an.

Der Davis Cup bei ServusTV Deutschland

  • Freitag, 26. November, um 16 Uhr: Österreich vs. Serbien bei ServusTV Deutschland im FreeTV und online auf servustv.com/sport und in allen Apps
  • Samstag, 27. November, um 16 Uhr: Serbien vs. Deutschland bei ServusTV Deutschland im FreeTV und online auf servustv.com/sport und in allen Apps
  • Sonntag, 28. November, um 16 Uhr: Deutschland vs. Österreich bei ServusTV Deutschland im FreeTV und online auf servustv.com/sport und in allen Apps
  • Dienstag, 30. November, um 16 Uhr: Viertelfinale Sieger Gruppe C vs. Sieger Gruppe F online auf servustv.com/sport und in allen Apps

Für das Duell Österreich gegen Serbien am 26. November kommentieren Philipp Krummholz und Alex Antonitsch. Das Match Serbien gegen Deutschland am 27. November kommentieren Markus Theil und Christopher Kas. In der Begegnung Deutschland gegen Österreich am 28. November sind mit Philipp Krummholz, Alex Antonitsch und Christopher Kas gleich drei Kommentatoren am Start.

Für das Viertelfinale am 30. November wird es je nach Ausgang der Gruppenphase verschiedene Kommentatorenteams geben. Zieht Deutschland als Gruppensieger in das Viertelfinale ein, kommentieren Markus Theil und Christopher Kas das Match. Setzt sich Österreich als Gruppensieger durch, werden Christian Nehiba und Alex Antonitsch kommentieren.

Mehr Details zur Ausstrahlung auf: servustv.com/sport